Interreligiöser Dialog

Versöhnt
inter1

Seit Jahrzehnten engagieren wir uns im interreligiösen und interkulturellen Dialog. Frieden und Versöhnung wachsen, wenn wir Erfahrungen und Hoffnungen teilen. Wir entdecken, was uns verbindet, was uns trennt und wie Verschiedenheit zum Potenzial der gegenseitigen Ergänzung werden kann, um uns und unseren Planeten Erde zu bewahren.

 

Vernetzt
inter2

Vielenorts wirken wir in interreligiösen und interkulturellen Netzwerken mit, organisieren Veranstaltungen, Projekte und Weggemeinschaften. Unser Gemeinschaftshaus in Basel und das Zenzentrum Offener Kreis in Luzern sind dafür wichtige Stützpunkte. Ebenfalls die Zusammenarbeit mit mission21 in Form eines interreligiösen Frauenparlaments.

 

Verwurzelt
inter3

Ökumene umfasst in ihrem ursprünglichen Wortsinn alle Menschen. Das Katharina-Werk ist offen für Mitglieder jeder Herkunft. Verwurzelt in der je eigenen Kultur und Religion ist Spiritualität unsere Quelle zum gemeinsamen Einsatz für Frieden und Versöhnung in der Welt.

 

 

Aus der Lebensordnung des Katharina-Werks:

  • Die Verschiedenheit ist unser Reichtum
  • Leben aus dem tiefstem Geheimnis der Einheit
  • Berufen zum Einsatz für Frieden und Versöhnung in der Welt
  • Weg nach Innen und Weg nach Aussen – Spiritualität in Verbundenheit und Verantwortung
Einen Bericht über das interreligiöse Frauenparlament, in Zusammenarbeit mit mission 21, finden Sie hier.