Ehe Abraham wurde, BIN ICH

Buchvernissage am 10.12.2022 um 17 Uhr im Generationenhaus Neubad

Die Autorin Hildegard Schmittfull wird das Buch vorstellen. Weitere Mitglieder der Via Integralis werden ebenfalls vor Ort sein und das Buch würdigen.
Anschliessend: Apéro

Der Zugang zu biblischen Texten geschieht in diesem Buch einmal gänzlich anders. Mystik entdecken mit Zen und biblischen Schlüsselworten. Das Buch zu lesen ist nicht nur für Kontemplationslehrer*innen ein Gewinn, sondern auch für alle, die interessiert sind an einem Weg nach innen und sich einen neuen Zugang zu biblischen Texten ersehnen.

In der von Pia Gyger und Niklaus Brantschen gegründete Kontemplationsschule via integralis (vi) wurde ein Initiationsweg mit biblischen Schlüsselworten entwickelt, den die Autorin, ergänzt durch weitere Autor*innen, in diesem Buch vorstellt. Es geht um das Gebet ohne Worte und Bilder, ein Weg nach innen, eben zum tiefsten Grund unseres Seins.  Inspiriert ist dieser Weg durch die zenbuddhistische Koan – Schulung, bei der Rätselsprüche nicht mit dem Verstand gelöst werden, über die vielmehr ohne nachzudenken, meditiert wird, bis die Antwort auftaucht bzw. eine intuitive Einsicht geschieht.  Auf diese Weise wird ein mystischer Zugang eröffnet, der sowohl für das persönliche Leben, als auch das Leben in Kirche und Welt fruchtbar sein kann.

In diesem Buch begegnen sich Zen und christliche Mystik. Im ersten Teil des Buches beschreibt  Hildegard Schmittfull die Wurzeln und Grundlagen des Initiationsweges. Dabei richtet sie den Blick  sowohl auf die buddhistische Tradition mit deren Deutung z. B. der letzten Wirklichkeit, wie auch auf die christliche Tradition und deren Interpretation. Es werden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufgespürt. Dabei kommen Mystikerinnen und Mystiker, aber auch Bewusstseinsforscher*innen  verschiedenster Traditionen  zu Wort. Im zweiten Teil stellen verschiedene Autor*innen Beispiele von Schlüsselworten vor, wie z.B. «Es gibt nichts Verborgenes, das nicht offenbar würde, und nichts Geheimes, da nicht an den Tag kommt. (Mk 4,22); oder: «Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.» Der Zugang zu den vorgestellten Schlüsselworten ist die persönliche Erfahrung und deren Reflexion.

Das erste Vorwort zu dem Buch schrieb Niklaus Brantschen, der Lehrer von Hildegard Schmittfull. Das zweite Vorwort schrieben Hella Sodies und Oliver Deussen, beides Schüler*innen von H. Schmittfull. Monika Risse, ebenfalls Kontemplationslehrerin der vi ergänzte die einzelnen Schlüsselworte mit ihren Bildern.

 

Hildegard Schmittfull, Ehe Abraham wurde, bin ich, Mystik entdecken mit Zen und biblischen Schlüsselworten, Herder Verlag, Freiburg, Brsg., 2022,

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.